Aktuelles

 

Am 30. Januar 2019 fand im Vitushaus die Generalversammlung statt, an der 63 Frauen teilnahmen.Von den 14 Vorstandsmitgliedern wurden Magdalena Andrees, Anni Bruns, Marita Felthaus, Annette Funke, Sonja Heilage, Andrea Hinrichs, Monika Schmitz, Hedwig Waterloh und Stefanie Watermann in ihren Ämtern bestätigt. Neu hinzu gewinnen konnte der Vorstand Hildegard Moß, die das Amt der Kassenwartin übernimmt. Als zweite Vorsitzende hat sich Stefanie Watermann bereit erklärt, dieses Amt zu übernehmen. Ausgeschieden sind Rita Husen, Monika Kukulies, Magda Vogelpohl und Petra Wilmes. 

Bei den Mitarbeiterinnen im Besuchsdienst sind Leni Fehrmann, Anni Mühlfeld, Claudia Bruns, Agnes Skade, Maria Wilkens und Erika Behrens ausgeschieden. Diesen Dienst übernommen haben Angelika Völkers, Ulla Germer, Angela Schwänen, Marita Felthaus und Anni Bruns.

Sehr erfreulich ist, dass die Frauengemeinschaft 33 neue Mitglieder willkommen heißt, so dass unsere Frauengemeinschaft mittlerweile über 600 Mitglieder verzeichnen kann. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Gitarrengruppe unter der Leitung von Anne Ahrens.

 

Die Kirchenvorstand St. Vitus Lathen berichtet aus seiner ersten konstituierenden Sitzung nach der Neuwahl im Nov. 2018. Die Aufgaben des Kirchenvorstandes sind die Verwaltung, Verwendung und Vermehrung des kirchlichen Vermögens, durch:

  • die Aufstellung des Wirtschaftsplanes der Kirchengemeinde,
  • die Vereinnahmung aller Einnahmen und aller Ausgaben der Kirchengemeinde
  • die Instandhaltung der kirchlichen Grundstücke und Gebäude

Der neugewählte Kirchenvorstand setzte sich nach seiner Wahl im November 2018 sowie der konstituierenden Sitzung am 08.01.2019 wie folgt zusammen:

  • Vorsitzende: Frau Thünemann
  • Stellv. Vorsitzende: Fr. Jansen
  • Schriftführer/ Öffentl. Arbeit:  Hr. Pieper
  • Rendantin: Frau Hilling

Sowie die Besetzung der Ausschüsse durch die weiteren Mitglieder:

  • Personal- und Finanzausschuss: Herr Konen, Schlichter, Sanjeevi und Frau Thünemann
  • Kindergartenausschuss:  Herr Jansen, Kampen und Frau Thünemann
  • Bau- und Friedhofsausschuss: Herr Stolte, Hr. Schlichter, Hr. Klaßen, Hr. Kampen
  • Kuratorium St. Marien: Herr Stolte, Hr. Schlichter, Hr. Konen
  • KV-Vertretung im Pfarrgemeinderat: Frau Jansen

Als erste Aufgaben kümmert sich der neue Kirchenvorstand um die notwendigen Sanierungen der Sandsteintreppen in den Außenanlagen der St. Vitus Kirche. Ebenfalls stehen Sanierungsarbeiten in der Sakristei an, die Reparatur der Heizungsanlage in der St. Vitus Kirche sowie die energetische Sanierung des Karl-Borromäus-Hauses

 

Wer schon mal einen nahen Angehörigen verloren hat, weiß, dass sich das Leben sehr verändert. Dann brauchen wir andere Menschen, die uns beistehen.

In unseren kleinen Gemeinden Wippingen und Renkenberge können wir in der ersten Zeit auf eine mitfühlende und gute Gemeinschaft bauen, auf die Hilfe der Nachbarn, auch auf Gespräche mit unseren Seelsorgern.

Nach einiger Zeit aber bleiben Trauernde dann doch sich selbst überlassen: ein steiniger schmerzvoller Prozess. Deshalb haben wir den Gedanken in unserer Pfarreiengemeinschaft einen Trauerbesuchsdienst aufzubauen. Wir wollen damit zeigen: Wir wissen um euren Verlust! Die Trauernden zu trösten ist ja eine uralte Grundaufgabe der kirchlichen Gemeinschaft. Für diese so wichtige Aufgabe suchen wir Menschen aus unseren Gemeinden und laden zu einem ersten Informationsabend ein. Wir haben Frau Agnes Buschermöhle dazu eingeladen, die als Gemeindereferentin und ausgebildete Trauerbegleiterin in Lengerich bei Lingen eine solche Gruppe aufgebaut hat.

Sie möchte mit allen Interessierten unserer Pfarreiengemeinschaft an diesem Abend über den Umgang mit Tod und Trauer, über die Art und Weise der Ausbildung und wie der Besuchsdienst begleitet wird, ins Gespräch kommen. Überlegen Sie bitte, ob Sie selber diesen Dienst tun würden oder geeignete Menschen kennen.

Zu einem unverbindlichen Informationsgespräch laden wir alle Interessierten am Mittwoch, den 20. März 2019 um 19.00 Uhr ins Gemeindehaus nach Wippingen ein.

Bei Fragen oder Wünschen können Sie sich gerne wenden an: Anita Gerdes, Karin Kuper, Cornelia Kuper-Eiken, Birgit Bojer,  Maria Schröer

 

https://kjb-emsland-nord.de/images/cache/33/SCALED_3_265_265_241_265_873_960_93531_file.pic.919.2230665308727.jpgAm Sonntag, 24. März 2019, findet der 37. MISEREOR Fastenmarsch statt. Traditionell am 3. Fastensonntag kann man sich zu Fuß oder mit dem Rad wieder von 7.00 -18.00 Uhr für den guten Zweck auf den Weg machen. Dieses Jahr unterstützt der Fastenmarsch das MISEREOR- Projekt: „Christen und Muslime -  gemeinsam in Burkina Faso“.

In unserer Pfarreiengemeinschaft finden sich die Stationen an den folgenden Orten:

·        Lathen: Vitushaus (Fastenmarsch Hefte können in der Kirche erworben werden)

·        Fresenburg: Schützenhalle in Düthe

·        Lathen-Wahn: Jugendheim

·        Renkenberge: Gemeindehaus

·        Wippingen: Mehrzweckhalle

Die Stationen sind von 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr zu erreichen.

 

Nach dem viel beachteten Besuch im Frühjahr des letzten Jahres (Bericht in der Ems-Zeitung) kommt Herr Professor Dr. Dr. Weimann aus Rom ein weiteres Mal nach Lathen . Er wird am 21. März um 19 Uhr im Rahmen des Forums im Vitus – Haus einen Vortrag mit anschließender Diskussion halten.

Das Thema der Veranstaltung lautet:  „Wofür brauche ich die Kirche“?

Wer der öffentlichen Wahrnehmung zum Thema Kirche folgt, mag sich die Frage stellen, wofür sie eigentlich da ist. Negativschlagzeilen reißen nicht ab. Nicht wenige Christen sind verunsichert und haben sich von der Kirche abgewandt. Zudem sind viele der grundlegenden Glaubensinhalte, welche die Kirche eigentlich verkünden sollte, selbst Katholiken unbekannt, sodass das Durcheinander sich zunehmend vergrößert.

Gibt es Antworten? Welche Grundlagen gelten und wie können daraus Lösungsansätze gefunden werden?

Im Rahmen dieses Vortrages sollen einige wesentliche Aspekte der Kirche herausgegriffen werden, um so auf die eingangs gestellte Frage Antwort geben zu können.

Zur Person: Herr Prof. Dr. Dr. Weimann wurde 2007 zum Priester geweiht. Er promovierte in Theologie und Bioethik und übt seit 2008 seine Lehrtätigkeit an verschiedenen Universitäten in Rom aus. Zudem ist er Militärgeistlicher für das katholische Militärpfarramt in Italien. Außerdem gehört er zum Priesterkolleg des Campo Santo Teutonico in Rom.

Er ist Herausgeber mehrerer Bücher zu den Themenbereichen Theologie und Bioethik und diese Arbeit verbindet ihn persönlich mit dem emeritierten Papst Benedikt XVI.

Eingeladen sind alle Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft Lathen, Lathen-Wahn, Renkenberge und Wippingen. Aber auch Gäste von außerhalb sind herzlich willkommen. Wir freuen uns sehr über regen Zuspruch.

Leonhard Moß

 

Am 11./12.01.2019 fand das bundesweite Treffen in Mainz statt. "Katholische u. evangelische Laien am Puls der Zeit". Zur gesellschaftspolitischen und kirchl. Bedeutung von Katholiken- und Kirchentagen referierte Frau Lioba Speer vom ZdK (Zentralkomitee der dt. Katholiken) über die verschiedenen Themen, Aufbrüche und Veränderungen der Veranstaltungen. Und über die unterschiedlichsten Situationen in den Diözesen. Aus der Arbeit des ZdK berichtete sie über den Beschluss der Vollvers. vom 23.11.18 zu Konsequenzen aus der Studie zum sexuellen Missbrauch. (nachzulesen unter ZdK Beschluss...)

Unter dem Motto:"MachtLichtAn" hat die kfd bundesweit zu einer Klageandacht aufgerufen. Sie fordert die Bischöfe auf, Licht in das Dunkel der Missbrauchsfälle zu bringen. Tausende sind dem Aufruf gefolgt und haben sich an über 160 Orten draußen zum Gebet versammelt und Taschenlampen auf dunkle Kirchentüren gerichtet. Die für diese Aktion unterschriebenen Postkarten werden auf der Bischofskonferenz am 11.03.19 im LWH Lingen vom Bundesvorstand überreicht.

L. Griesen

 

Am Freitag, den 15.02. und Sa. den 16.02. werden die Pfarrgemeinderäte mit den beiden Gemeindeteams, dem Pastoralen Team und Nicole Muke,  Leiterin des Bereiches Gemeindeentwicklung und Organisationsberatung sowie Bruno Krenzel, dem Geschäftsführer des Seelsorgeamtes, die Zusammenarbeit bedenken und die Zukunft der Pfarreiengemeinschaft und der Kirchengemeinden planen. Wir wünschen allen Beteiligten erhellende und ermutigende Erfahrungen, die dann in den kommenden Jahren Früchte tragen werden.

 

data:image/png;base64,iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAAQcAAAC/CAMAAADEm+k5AAAA5FBMVEX8/v8xMjHufQH////tdQDuewDteADtdADT1dYWFxXtdwAYGhghLzL0uYrwlUzzgAD67OH33Mn2zKvwm1nd39+oVyH66Nr44dMnKCeCg4MsLSxWVVUpMDLxoWPscAD77uL8+fT0vZL417768+v1w5vyqG/vhiDwk0HypWfuiTLztIPzrnjvkDruhif40rMyLzFfQC3xnF3vijj52sTxr37thSP0vI776NARKzO/ZhvhdxBWOS6TVSYAAAAUJCilUBCJTifHYwAWCQDNoYbgrIIfKTNJR0e3d1G8dkcAABBZOS5KNC9ihIRCAAAKVklEQVR4nO2ceZujuBGH3VgSWaV9YGbpHG0bG4xvJ7N2925PNtnJMbs5vv/3CaiEQSDb4GMfT6t+T/9jjAC9qEpVJbkbDRQKhUKhUCgUCoVCoVAoFAqFQqFQKBQKhUKlauqO6VT8Rtvyq1Xzw89/LOmXdgVN//3hHZFofvjmD0U9ftuhp/Xjf37zvjg8FBVzsE6o8+m/j79FDp23Pz0/IAf64w/xaaZz6Hz68+MDcui8fXl+QA6dz4/yNJM5JPPEA3LovD08PyAHmCdM59D59JfHB+QgYifk0Pn8Q+E0IznI2MlwDp23x+fSaeZxUOcJUzkU5wlDOXTenss2YR6HLJ8wmcMhmzCMw0GbMIsDLcVOJnI4ZhMGcVBybHM5HLcJUzh0NPmEiRzSWqzhHD5/OUnBAA4P/zvlGszg8PjtsfDJJA6nQgdjOHTKZTgjOZxILQziYFm5pSujOZwKKY3hcMI2zOFgHQ2vDeJwrCxnFofycp6hHA6XYwzjcGgZxzwOB+YN8zhQ7bxhHodE5ZjKTA7lEpWZHMoxlaEcYhLqvGEsh8KShrkc4lw8F1OZzCG2jS/IAWwjjanM5pDNG4ZzSGwDf38hbSPJxZED2AZysEQu/s374vDX3xX1t59YBf39H++Lw+/L+meriv71nn7Pe+S33Cdb3vjJUCgUCoVCoVAoFAqFQqFQqHuU7yXqlo4P44NBEPgVLxOMRy6b1Lvz3CbEjoJajW6m/sCOxYtP45DksD0YVLvKbkA4petadx6ypHRvP9VqdCs1XZo8DSsMiICKw5bdq3aZneiTVevWQ3EL4tVqdCtJDnSoHPXnEsOo4mVGXNCsNca/Ag59eL2kssFvSHI+r9Wnu+LQ0HFY2AIDb1e+iic4EKfOne+ewwYw0LVf+Spd9pVz0NiFQwCDVcPaz+JAOGNscB8cyuMhkGvRrE6nzuHQCBexwlpNbqciB38FPnIwrnOVszjck0p20ecwY9Z7T++GQxpHjcBHkmW9y9wDB9+/pLXKoQcYmKu9kdfb9aer1bS/6Hnqev1BDn53E+767WnSaKMGKeUlf3+4Hbku3CrctVer9mTk+JonCbajpRs/SXvWGktvHrzyeulN4VkUu/DAN7C5ZleC31rbhDHxX8gZIfNR/gH1HLyRG5F4VqCyEXPzyYTviv/sns1KTsRszuyg4SxfCBGtGLfXpdDecS1bXpQxm7ZbYbhoU06tC/ZSKBwCCz7ocsBenEgpW5s43Rzn0ItspjSJG9mL7HuPJD3J5VlbMRjZxFLb2TP1ifsDplyUccLFs5HtdTg0pzKc1kzpLXvfl/0z5nyphsPELkCANruMQzHf9GX8lt4nba/4bH8KjpyJhFh5N5cYRt5PyqmCaGbMNMQk1st8/mIRmYbtzyxz8GSL+G1RK4ripsU2JQ6NVYqAM2u9mq4iLnvoZ+fMRJTH6HL8vedtR2ueQqOcV80Kj3OQU4Uu1ZaxFW9vhcUE4xXcPkofsMwBMi86n/Sehn7iAsMInjg6zGEk3ZMbeuLCzbEcENmAfwLbybyKyHRpuz91Xwtu+BwOVjgOSXHgZoLveDaZNiEj3TMrc+gJUsTPjgSFTpU5jCFby5n5WHSbZ4YxY8JycpcVpY8od+AspRxiXwNGMdOdFalvMpYPL3clP2o4QJ/yV4FusvQOZQ6O6LWdd0/iHNbaf6YFLtKrXDRnJko5SNGpbu4ZDkSfFINpwRPK8XmQQ/5yTcA5lx8rcRAFIbafZaCN6sjFKfTCMmeBQ458TmDrtmJ/T0rFoRKHxgTsf5jv0wkOwnWyvQOUubDSaXFVe9O4SAUO+oIkvPu8UcZjxMqP0GocQp5/m9XGg3WSg3AQ/MK8NeXApH/QzprCKVI1yPTFIGfSq1bjsIVxJf1gJQ4vyePxoxyWTDnlPKXz5tjbyChNE0W1hQWqVbrmWnCQTq8aB2lLcghX4hBR5WXL+p/yiMJ0yHXGQxJP9gYAohxVfyc4FHIvcE99+FCNgwd2IU2vGgdL4eAz9XNySBlk5yofTy4g5GOlyXiu46DAqchB6UUlDlah3zA0o9xlWwLuleYLyLtdGboX69R6DlZtDt3LOWzFoGWuv78PzN/aQkENKflmcw4+gheCqWtx8KBCXZtDPnKBNQVGF2Mv6DrhXEbBl1Z71fqDTLwtslBOOsLhI3yoYxf1OfD8ZP5qwwjI55uV190OqlCfdOSkoZYnp5r54hw/KeeLOn6SFsdDHLksIGPbi10aPDTK9UmZYO8nNyFwTlOlob8WkZ6M66txgH6SOvEDLz2MP25NYRRQGv9xwiZXWAIpcmi0iFWyOEjy1OUtyB7TOLwaB5mDyp5X4kCKHMKkWkUJSyqElrV2Wxvlsc5WaR1nlhY/sq0AEA8z5Yay5z3l0wkOsDuA1skvIO/OYtxwIF6Jtnp7kUocmmvwETQLI6AKoO7YgCSay2PVOMB4fpHHKnGATDfjIBw5v/76QMku4hEfyZRjlXYCCodMqdDMgJY8pVL9wTuj/iA4ZLW8IQzW6+8l0u1/8KSL4P30SBumqtxJsj6W9klyyAW3Gg7C3Wad8krsqnLg3tV/7qjdB7KfNNJCHBgGjfZP6MAJg/RlQhbOcvFXyS78iSyp7vtEi20OccjlFxBEt68+IPT7YUbppJE+ALxKSvqh43lO6ML3fB9awSwaR+SLnQuDAjjQ6a7nJBvytq2ouHAK5am4TWvXdg5xgOegk8kcxgSMTEqmbl9qtnzdXo5F4x8SpZNGOmMFcmWFklhpFMdymelSOlfO5FJNT+6iiOM+whlPl2bye2yki6GMkdYhDml5JD1laBGxrpEsZe1lW+4lteojHBrTNLCU5utF6iJSwugld/OApIdl/N0jxfNFm5WftRkW22g4pCa6j+D90H0pLxCxqhv7DqpNBNEih8DiErb8xp8MWA4F5YOln28wJvKNM5hDpF3kHzlus1PabOx9G+AwYMUdMs02FAMo2+faze91iC/NtMb9WWxku5L/7c6E+v399YPR1CJS1jQs2mSwXFPOadSGNyM40NnkO4vboolN563i6B1OoriNFbXB/PxJbO79mfoso7UVn/LSlwNz2Irs5P0TLhRbnbSu6pvaLlfgOZteb+N0tY6pOex6XV9+EBx47Cvi7Hgctxk/adv4w2536Ou+yZQ/JUzqqNR6dbpS3lguR9JLXcRtBONhevrEWhpDWK0ihU2sd7JBuSjpJ698VTF/F0vqkPJdsup/QwEH+7oX9UV6YRctABzlfW7OugmHAFKSAodAu1X+TnQbDpryVFoWqPejh19Nr+DFr5sPyfDdUvcfQSbzetU7XU2wFnjtl7SEPIv3N0/DwPeDoTOaQsCmrr7ej+a5ePl6CmRIS+UuPCZ3r1F6n7NmoyEiZqbbXHORHCstG+ZF1neyW72s0TzONAcXryuUFCyZzXJpC6Xcjnr+1e9zPTW98eIWsa6/XXxcRclCDolzsNXH8F5N4ldQ0w9APv4/MhQKhUKhUCgUCoVCoVAoFAqFQqFQKBQK9f70f7Ba+QKO+26VAAAAAElFTkSuQmCCNicht mehr gebrauchte Handys spenden und Gutes tun! Das Kolpingwerk Deutschland unterstützt als Kooperationspartner die Handyspendenaktion von missio und ruft zum Mitmachen auf. Damit können wir die Situation der Menschen im Kongo verbessern und einen Beitrag zur Bekämpfung von Fluchtursachen leisten.

Nicht mehr gebrauchte, auch defekte Handys können in Aktionstüten (liegen in der Kirche aus) gepackt und zu den bekannten Öffnungszeiten in den jeweiligen Pfarrbüros abgegeben werden. In Lathen-Wahn können die Aktionstüten in den Briefkasten des Jugendheimes eingeworfen werden. Weiteres demnächst  in der Presse oder im Internet unter https://www.kolping.de/projekte-ereignisse/handyaktion/

 

Die indischen Ordensschwestern; Schwester Stella, Schwester Wimala und Schwester Bincy wohnten für einige Jahre in Lathen und arbeiteten im Haus St. Marien und Haus Simeon. Schwester Mary und Schwester Roselima sind im September 2018 nach Lathen gekommen, um die deutsche Sprache zu lernen. Die ganze Gemeinschaft ist zum 11.01.2019 nach Wietmarschen versetzt worden.

Wir bedanken uns bei den Schwestern für ihre Tätigkeit in den Häusern und für ihr Engagement in der Kirchengemeinde. Wir wünschen ihnen Gottes reichen Segen und alles Gute für Ihre Tätigkeit in Wietmarschen.

Nach Aussage des Generalvikars Theo Paul wird eine neue Schwesterngemeinschaft im Juni 2019 zu uns nach Lathen kommen.

 

http://dom-medien.de/wp-content/themes/dom-medien-3/img/dom-medien.pngDie Pilgerstelle des Bistums Osnabrück veranstaltet in diesem Jahr insgesamt 21 Pilger- und Kulturreisen. Auf dem Programm stehen u.a. sechs Pilgerfahrten nach Israel ins Heilige Land und drei Fahrten nach Rom, einschließlich der Generalaudienzen mit Papst Franziskus. Ziele sind darüber hinaus Wallfahrtsorte und Sehenswürdigkeiten in Frankreich, Spanien, Portugal und Griechenland. Einen Höhepunkt bildet die Diözesanpilgerreise vom 12. bis 19. Oktober auf den „Spuren von Niels Stensen in Florenz und der Toskana“. Sie steht unter der geistlichen Leitung von Bischof Franz-Josef Bode. Ausführliche Informationen über die Reisen sind in der Pilgerstelle des Bistums Osnabrück erhältlich: Schillerstraße 15, 49074 Osnabrück, Tel. 0541 318-617, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.dom-medien.de

Aktuelle Seite: Home Ankündigungen & Mitteilungen